Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

SPD-Parteitag in Dortmund: Zeit, dass sich was dreht
Drei verlorene Landtagswahlen, Umfrage-Tief und nur noch 13 Wochen bis zur Bundestagswahl - nun soll der Parteitag am Sonntag in Dortmund die Trendwende für die SPD bringen. Schulz' Chance gegen Merkel: der Angriff. Von Marie-Kristin Boese.

mehr lesen ...
Kretschmann zu E-Autos: 2030 ein "Schwachsinnstermin"
Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann hat seine Partei kritisiert, die ab 2030 nur noch Elektroautos zulassen will. Ein Jahresziel sehe er skeptisch, sagte der Grünen-Politiker der "Bild"-Zeitung. Zuvor hatte ein Video für Wirbel gesorgt. Christoph Prössl berichtet.

mehr lesen ...
Erdrutsch in China: Wo das Dorf stand, ist nur noch Geröll
Nach dem schweren Erdrutsch in der westchinesischen Provinz Sichuan suchen Rettungsteams weiter nach Überlebenden. Nach offiziellen Angaben werden mindestens 140 Menschen von den Geröllmassen verschüttet. Von Steffen Wurzel.

mehr lesen ...
Nach Brand in London: Evakuierung ohne Vorwarnung
In London sind fünf Hochhäuser geräumt worden, die eine ähnliche Fassadendämmung besitzen sollen wie der zerstörte Grenfell Tower. Von den Maßnahmen sind rund 4000 Menschen betroffen. Viele finden die Evakuierung überstürzt. Von Thomas Spickhofen.

mehr lesen ...
Saudi-Arabien: Anschlag in Mekka verhindert
Sicherheitskräfte haben einen Terroranschlag auf die Große Moschee in Mekka vereitelt. Dort waren Millionen Muslime zusammengekommen, um das Ende des Ramadan zu feiern. Mehrere Personen wurden festgenommen, der Angreifer tötete sich selbst.

mehr lesen ...
Viele Tote bei Anschlagsserie in Pakistan
Kurz vor dem Ende des Fastenmonats Ramadan ist Pakistan von mehreren Anschlägen erschüttert worden. Bei drei Explosionen im Süden und im Nordwesten des Landes sowie einem Überfall wurden mehr als 70 Menschen getötet und Hunderte verletzt.

mehr lesen ...
"World-Check": Unschuldig auf schwarzer Liste von Banken
Banken müssen prüfen, ob Kunden Terrorgruppen finanzieren oder Geldwäsche betreiben. Dafür nutzen sie Datenbanken wie "World-Check". Nach einem Datenleck konnten nun erstmals Journalisten in diese Liste schauen und fanden dort auch einige fragwürdige Einträge.

mehr lesen ...
Ultimatum erhöht den Druck im Golf-Konflikt
Innerhalb von zehn Tagen soll Katar seine Beziehungen zum Iran und der Türkei drastisch einschränken sowie den Sender Al Dschasira schließen. Das fordern vier Nachbarstaaten. Katar bezeichnete die Vorgaben als "unrealistisch". Derweil ziehen sich die USA aus der Krise zurück.

mehr lesen ...
Handelspakt mit der EU: Ein Kniefall vor Japan?
Der Handelspakt zwischen der EU und Japan soll Im- und Exporte kräftig ankurbeln. Die Partner wollen das Abkommen schnellstmöglich absegnen. Doch geheime Dokumente, die NDR, WDR und SZ vorliegen, offenbaren gravierende Mängel für Europas Verbraucher. Lena Kampf gibt fünf Beispiele.

mehr lesen ...
Uganda braucht mehr Geld für Flüchtlinge
Uganda bewältigt den Löwenanteil von Afrikas größter Flüchtlingskrise. Knapp eine Million Südsudanesen hat das Land aufgenommen. Dabei stößt es an seine Grenzen. Die Weltgemeinschaft verspricht finanzielle Unterstützung - doch diese reicht nicht aus.

mehr lesen ...
Nachlass von Schalck-Golodkowski wird versteigert
Das SED-Mitgliedsbuch von Schalck-Golodkowski, sein Karl-Marx-Orden oder der "Held der Arbeit"-Stern: DDR-Raritäten des einstigen Stasi-Oberst werden in Hamburg versteigert. Schalck-Golodkowski war der Devisenbeschaffer der DDR.

mehr lesen ...
NRW-CDU: Einstimmig für den Koalitionsvertrag
Die FDP hatte schon Ja gesagt, nun zog die CDU nach. Einstimmig haben die Delegierten des Landesparteitags in Nordrhein-Westfalen den Koalitionsvertrag mit den Liberalen gebilligt. Am Montag soll er unterzeichnet werden.

mehr lesen ...
15-Milliarden-Finanz-Polster für künftige Regierung
Wer auch immer im Herbst die neue Bundesregierung stellen wird - fest steht jetzt schon, dass sie über ein finanzielles Polster von 15 Milliarden Euro verfügen wird. Was sie damit machen möchte - darüber darf im Wahlkampf gestritten werden.

mehr lesen ...
Gesetz auf der Kippe: Doch kein freies WLAN?
Kommende Woche sollte eigentlich das Gesetz zur Abschaffung der "Störerhaftung" verabschiedet werden - was mehr freie WLAN-Hotspots ermöglichen würde. Seit Monaten wurde gerungen, nun droht das Gesetz auf der Zielgeraden zu scheitern. Von Martin Mair.

mehr lesen ...
Richter im Neubrandenburger NS-Verfahren abgelehnt
Das Verfahren gegen einen ehemaligen SS-Sanitäter aus dem Konzentrationslager Auschwitz droht erneut zu scheitern. Der Vorsitzende Richter am Landgericht Neubrandenburg wurde nach Informationen von WDR, NDR und SZ wegen Besorgnis der Befangenheit abgelehnt.

mehr lesen ...
Refugee Food Festival: Kochen für ein besseres Leben
Sie stehen am Herd in den Restaurants von Paris, Athen, Amsterdam, Mailand oder auch Madrid. Flüchtlinge aus den verschiedensten Ländern kochen Gerichte aus der Heimat für andere. Das ist der Grundgedanke des europäischen Refugee Food Festivals, das nun zu Ende geht. In Madrid probierte Stefan Schaaf.

mehr lesen ...
Ulrich Adrian on Tour: Public-Viewing auf der Moskwa
Wie fußballbegeistert sind die Russen ein Jahr vor der Weltmeisterschaft? Ulrich Adrian hat sich in Moskau unter Fans gemischt, um auf einem Schiff die Confed-Cup-Partie Deutschland-Chile zu verfolgen. Klar, dass dabei auch Vodka fließt.

mehr lesen ...
Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

mehr lesen ...
ARD-faktenfinder: Fake News erkennen
Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Koalition einigt sich auf Gesetz gegen Hass im Netz
Nach heftigem Streit haben sich Union und SPD auf ein Gesetz gegen Falschmeldungen und Hetze im Internet verständigt. Justizminister Maas musste nachbessern und die Frist für Plattformen wie Facebook lockern.

mehr lesen ...
Deal im Prozess um "Freie Kameradschaft Dresden"
Im ersten Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen "Freien Kameradschaft Dresden" gibt es einen Deal. Gegen ein Geständnis stellte das Gericht den beiden Angeklagten maximal vier Jahre Haft in Aussicht.

mehr lesen ...
Pro Bahn: "Die Bahn hätte sich besser vorbereiten können"
Hätte die Bahn sich auf das Unwetter besser einstellen können? Ja, sagt Karl-Peter Naumann vom Fahrgastverband Pro Bahn im Interview mit tagesschau24. Das Unwetter sei angekündigt gewesen. Die Bahn hätte mehr Personal und Dieselloks bereitstellen können.

mehr lesen ...
"Paul" zieht ab - Grillwetter kommt
Mit Orkanböen, Gewittern und Hagel haben heftige Unwetter Teile Deutschlands in Atem gehalten - nun zieht das Sturmtief ab und macht schönerem Wetter Platz. Nur im äußersten Süden kann es noch einmal krachen. Der Bahnverkehr erholt sich nur langsam.

mehr lesen ...
Russland: Nawalny darf wohl nicht zur Wahl antreten
Der russische Oppositionspolitiker Nawalny darf nach derzeitigem Stand nicht an der Präsidentschaftswahl 2018 Jahr teilnehmen. Aufgrund seiner Verurteilung im Februar habe er kein passives Wahlrecht, erklärte die Wahlkommission in Moskau.

mehr lesen ...